Rückblick – Veranstaltungen 2017

Sonntag, 3. Dezember 2017   11.30 Uhr   Ausstellung

Stars für eine Nacht – Lichtkunst in Kassel und Deutschland – Andreas Weber

Im Schatten der tiefsten Nacht werden Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und besondere Ziele in Nordhessen und ganz Deutschland durch künstliche Beleuchtung stilvoll in Szene gesetzt. In dieser ungewohnten Atmosphäre
wirken die Aufnahmen geheimnisvoll und mystisch. Oft wird der Betrachter durch diese völlig andere Darstellung überrascht. Die Konfrontation der nachts ins Szene gesetzten Motive mit der eigenen Erinnerung an den Ort führt dazu, dass der Betrachter das bisher gewohnte Objekt neu für sich entdeckt. Er wird seinen „Star für eine Nacht“ beim nächsten Besuch bei Tageslicht mit völlig anderen Augen sehen. 
Initiator und kreativ federführend ist der in Kassel lebende Fotograf Andreas Weber. Zusammen mit einem Team an Mitstreitern setzt er die Motive in wechselnden Konstellationen um.


Einführung und Ausstellungseröffnung: Dr. Ellen Markgraf, Kassel, um 11:30 Uhr im 2. Obergeschoss des Anthroposophischen Zentrums

Ausstellungsdauer: 03.12.2017 – 26.01.2018 (ausgenommen in den hessischen Weihnachtsferien)
Öffnungszeiten: Mo - Do 9.00 – 16.00 Uhr | Fr 9.00 – 13.00 Uhr

Freitag, 1. Dezember 2017   18.00 Uhr   Fest

Whistleblower Preisverleihung

IALANA  +   VDW Vereinigung Deutscher Wissenschaftler

Verleihung des Whistleblower-Preises 2017 im Anthroposophischen Zentrum

Konzert (ab 20:30 UHr): Musik gegen Windmühlen - Ein Licht vom Rand der Seele
mit dem Künstlerkollektiv QUIOTE aus Chemitz

Um Anmeldung wird gebeten unter info@ialana.de

Hier als pdf!


Die 1959 u.a. von Prof. Carl-Friedrich von Weizsäcker und Prof. Otto Hahn gegründete "Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW)" - http://www.vdw-ev.de - vergibt zusammen mit der Deutschen Sektion der IALANA - http://www.ialana.de - seit 1999 zweijährlich den "Whistleblower-Preis", der mit der Verleihung einer Urkunde und einem Preisgeld sowie der nachfolgenden Publikation eines Dokumentations-Bandes verbunden ist.
Nähere allgemeine „Informationen zum Whistleblower-Preis“ sind zugänglich unter: Informationen zum Whistleblower-Preis und http://www.vdw-ev.de/whistleblower-preistraeger/
In diesem Jahr erfolgt die Preisverleihung zum zehnten Male.

Der Whistleblower-Preis 2017 wird in einer öffentlichen Festveranstaltung im Anthroposophischen Zentrum Kassel vergeben, und zwar

1. an den Dipl.-Volkswirt Martin Porwoll (Bottrop) und an die Pharm.-Techn. Assistentin Maria-Elisabeth Klein (Bottrop)

für ihre im Herbst 2016 erfolgten Verdachts-Enthüllungen über die in der „Alten Apotheke“ in Bottrop (NRW) jahrelang praktizierte illegale Panscherei mit Anti-Krebsmitteln (Zytostatika) und über die dadurch bewirkte Schädigung mehrerer Tausend schwer- und oft todkranker KrebspatientInnen in fünf oder sechs Bundesländern

sowie

2. an den früheren Chefredakteur der türkischen Zeitung „Cumhüriyet“ Dr. Can Dündar ( z.Zt. im Exil in Berlin)

für seine Ende Mai 2015 und danach unter schwierigsten Repressionsbedingungen in der Türkei erfolgten Enthüllungen über ein illegales sog. Staatsgeheimnis des autoritären Erdogan-Regimes; Gegenstand war die Anfang 2014 unter Verstoß gegen geltendes Völkerrecht unternommene Lieferung von Waffen und militärischer Ausrüstung nach Syrien an terroristische Dschihadisten durch den Geheimdienst MIT des NATO-Mitgliedsstaates Türkei.

Sonntag, 19. November 2017   11.30 Uhr   Eurythmieaufführung

Der Grundsteinspruch von Rudolf Steiner und seine Rhythmen

aufgeführt vom Kairos–Projekt Ensemble, Dornach/Schweiz
Leitung: Ursula Zimmermann, Dornach

Kostenbeitrag: 10 € | ermäßigt 6 €
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

Samstag, 18. November 2017   20.00 Uhr   Eurythmieaufführung

Transformations
eine Folge von Wandlungen, Umwandlungen, neuen Formen, Unerwartetem, Transzendentalem.

Texte von H. Domin, J. W. von Goethe, R. Steiner u. a., Musik von H. Holliger, G. Ligeti, N. Osborne u.a.
Kairos – Projekt Ensemble, Dornach/Schweiz, Künstlerische Leitung: Ursula Zimmermann, Dornach,
Sprache: B. Beck, Musik: G. Pletea, J. Shaw, Licht: Thomas Sutter

Kostenbeitrag: 15 € | ermäßigt 10 €
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

Freitag, 17. November 2017   20.00 Uhr   Vortrag

"Wenn die Seele Wunden trägt"
Dr. Martin Straube

Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Thementage:

Traumapädagogik für ErzieherInnen und HeilpädagogInnen

Flyer zum DOWNLOAD HIER

Kostenbeitrag: 8 €
Veranstalter: Rudolf Steiner Institut. Ausbildungen für Pädagogik Kassel (im Anthroposophischen Zentrum)

Samstag, 11. November 2017   20.00 Uhr   Konzert

Auftaktfestival 2017

Komponisten Initiative Kassel KIK

Auftaktkonzert im Anthroposophischen Zentrum

Das Programm des Auftaktkonzerts siehe HIER

Die Neue Musik des 21. Jahrhunderts, insbesondere
die Musik von in Kassel und Umgebung lebenden und
wirkenden Komponisten, ist in Kassel und Nordhessen
im Vergleich zum ansonsten reichen kulturellen Leben
unserer Region noch immer unterrepräsentiert. In Folge dessen planen wir Aktivitäten, um diese Musik in all ihrer kreativen Vielfalt zu verbreiten und zu ver-
mitteln. Dies soll u.a. durch Konzerte, Symposien,
Workshops, etc. realisiert werden. Mit diesem Auftakt-
festival im November 2017 wollen wir uns und unsere
Arbeit vorstellen.

Kostenbeitrag: 16 € | erm. 9 €
Vorverkauf: Bauer und Hieber, Ständeplatz Kassel oder unter info@komponisteninitiative-kassel.de und an der Abendkasse.

Dienstag, 31. Oktober 2017   20.00 Uhr   Vortrag | Bilder | Film

'Iwans Kindheit' (1.48 h) von Andrej Tarkowskij
Filmvorführung und Einführung

Über den Verlust des Paradieses und die Bewahrung des inneren Bildes des Menschen im Ersten Kreis der Hölle

Dr. Markus Osterrieder, M. A., München

Kostenbeitrag:12 € | ermäßigt 8 €
Ticket-Vorverkauf: Am Veranstaltungstag im Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de

Sonntag, 29. Oktober 2017   10.30 Uhr   Vortrag | Bilder | Film

'Zerkalo – Der Spiegel' (1.37 h) von Andrej Tarkowskij
Filmvorführung und Einführung

Über den Spiegel der Erinnerung im Bewußtseinsstrom: Bekenntnis, Martyrium und Erlösung in persönlicher Biographie und der Kultur der Gesellschaft

Dr. Markus Osterrieder, M. A., München

Kostenbeitrag:12 € | ermäßigt 8 €
Ticket-Vorverkauf: Am Veranstaltungstag im Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de
Veranstaltung im Rahmen der Tagung

Samstag, 28. Oktober 2017   9.00 Uhr   Vortrag

Lichtbild - Geschichte der Ikonenmalerei
Dr. Ellen Markgraf, Kassel

Ikonen sind die Kult- und Heiligenbilder der Ostkirchen, besonders der orthodoxen Kirchen des byzantinischen Ritus. Die meist auf Holz gemalten Bilder sind kirchlich geweiht und haben für die orthodoxe Theologie und Spiritualität eine große Bedeutung. Ikonen sollen Ehrfurcht wecken und eine
existenzielle Verbindung zwischen dem Betrachter und dem Dargestellten herstellen, indirekt auch zwischen dem Betrachter und Gott. Sie werden weder als Kunstgegenstände noch als Dekoration angesehen.

Kostenbeitrag: 12 € | ermäßigt 8 €
Ticket-Vorverkauf: Am Veranstaltungstag im Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de
Veranstaltung im Rahmen der Tagung

Samstag, 28. Oktober 2017   16.30 Uhr   Vortrag

"Sieg über die Sonne"?

Der spirituelle Hintergrund der sowjetischen Herrschaft und dessen
Folgen in der Geschichte der Ostslaven im 20./21. Jahrhundert
Dr. Markus Osterrieder, M. A., München

Kostenbeitrag:12 € | ermäßigt 8 €
Ticket-Vorverkauf: Am Veranstaltungstag im Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Ticket-Reservierung: Tel. 0561/930 880, ticket@az-kassel.de
Veranstaltung im Rahmen der Tagung
© Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V.     > Diese Seite drucken    ^ Zum Seitenanfang    > Startseite