Rückblick – Veranstaltungen 2017

Sonntag, 2. Juli 2017   18.00 Uhr   

Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

Der Aktionskünstler, Bildhauer, Kunsttheoretiker und Pädagoge Joseph Beuys, zeitlebens umstritten, anstößig im besten Sinne, wollte berühren und berührbar sein. Die seelische und körperliche Verletzlichkeit des Menschen
war sein Thema. Nicht zufällig trägt eine seiner bekanntesten Installationen den Titel Zeige deine Wunde.

„Die (Wieder-)Begegnung mit Beuys (in Sünners Film) ist zutiefst aufrüttelnd, weil sie nichts Historisches, Vergangenes, zeitgebunden Programmatisches hat, sondern auf den Dreh- und Angelpunkt verweist, von dem allein
Heilung für das Leiden der Welt ausgehen kann: den Menschen selbst.” (Erziehungskunst)

Programm
18.00 Uhr Begrüßung
18.05 Uhr Filmbeginn
gegen 19.30 Podiumsgespräch
bis ca. 21.00 Uhr

Kostenbeitrag:12 € | ermäßigt 10 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800
Veranstalter: Stiftung Rosenkreuz und Anthroposophisches Zentrum Kassel

Dienstag, 27. Juni 2017   20.00 Uhr   Vortrag

Geldstrom-Kunstfluss: Wirtschaftliche und ideelle Betrachtungen

Dr. Gerhard Dittrich, Kassel

 

(Achtung Terminänderung: Der Termin wurde von Mai auf Juni verschoben.)

 

 

Kostenbeitrag: 8 € | ermäßigt 5 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800

Mittwoch, 31. Mai 2017   20.00 Uhr   Aufführung

Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen? Mit Goethe nach Italien.
Sprachkünstlerischer Abend mit Musik

Heide Mende-Kurz, Rezitation, Thomas Reil, Klarinette
Heide Mende-Kurz leitet die von ihr gegründete Sprachschule 'Casa Lingua' in Bühren bei Stuttgart.

Kostenbeitrag: 10 € | ermäßigt 8 €
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

Freitag, 26. Mai 2017, 20.00 Uhr: Vortrag
Samstag, 27. Mai 2017, 09.30 Uhr – 15.00 Uhr: Seminar

Politik als Schicksalsfrage – Zur Charakterisierung der Gegenwart

Professor Dr. Karen Swassjan war Professor für Philosophie, Kulturgeschichte und Ästhetik an der Universität Eriwan, lehrte in Moskau sowie in vielen Städten der ehemaligen Sowjetunion. Er ist freier Schriftsteller, hält Vorträge und Seminare und lebt in Basel.

Kostenbeitrag: Vortrag 8 € | ermäßigt 5 € | Seminar inkl. Vortrag 50 € | ermäßigt 30 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800
Bitte melden Sie sich zum Seminar im Voraus an: tagungen@az-kassel.de, Tel. 0561 / 93088-0

Freitag, 08. September 2017, 20.00 Uhr: Vortrag
Samstag,
09. September 2017, 09.30 Uhr – 12.30 Uhr: Seminar

„Wie komme ich in den Himmel und wie komme ich auf die Erde“

Vor- und nachtodliches Leben und der Sinn des Erdenlebens

Jörgen Day, Pfarrer i.R., Hamburg

Eintritt frei - Spende willkommen.
Anmeldung zum Seminar erwünscht unter Tel. 0561-88 49 87 oder E-Mail info@patienteninitiative-kassel.de
Veranstalter: Veranstalter: Patienteninitiative Kassel e.V.

Sonntag, 14. Mai 2017   11.30 Uhr   Ausstellung

Geldstrom – Kunstfluss

Im Rahmen der documenta 14 hat das Kultur- und Veranstaltungshaus Anthroposophisches Zentrum Kassel eine Ausstellung mit dem Titel: Geldstrom – Kunstfluss ausgeschrieben.
Daran beteiligen sich KünstlerInnen mit Gemälden, Fotografien und Grafiken. Ausgewählte Arbeiten werden in den Foyers des Hauses und im Hausmuseum ausgestellt.

Einführung: Dr. Ellen Markgraf

Beteiligte KünstlerInnen: Sabine Harton, Gleichen (Göttingen) | Johannes Kuske, Kassel | Hans-Otto Fentrop, Loheland, Künzell | GP Linientreu, Berlin | Christa Niestrath, Detmold | Susana Nevado, Madrid | Katharina grote Lambers, Hofgeismar | Eva Vilemina Urbank, Eschwege | Michael Wagner, Heidelberg | Birgit Schiemann, Berlin | Titus Grall, Borchen | Charly Rüther, Kassel | Erika Bialowons, Hamburg | Iven Einszehn, Hamburg | Melanie Giljum, Weimar

Ausstellungsdauer: 14.05.2017 bis 26.06.2017
Öffnungszeiten: Mo - Do 9.00 – 16.00 Uhr | Fr 9.00 – 13.00 Uhr

Sonntag, 14. Mai 2017   19.30 Uhr   Konzert

Festkonzert zum 40-jährigen Bestehen des Kasseler Bachchor e.V.
Ausführende: Kasseler Bachchor, Gesangssolisten und das Barockensemble la festa musicale

„Alexander‘s Feast (HWV 75) Georg Friedrich Händel (1685 - 1759).”
Das „Alexanderfest oder die Macht der Musik“ ist ein Juwel der Barockmusik. Es war zu Händels Lebzeiten eines seiner am häufigsten aufgeführten Werke. Die Ode zu Ehren der Heiligen Cäcilia beschreibt, wie der mächtige Feldherr Alexander der Große von der noch mächtigeren Musik über alle Höhen und Niederungen menschlicher Leidenschaften getrieben wird. Doch erst durch das Erscheinen der hl. Cäcilia und damit der Erweiterung der Musik ins Spirituelle wird die Gesamtheit des Wirkungsbereiches der Musik hörbar: Die (christliche) Verehrung des Göttlichen versetzt die Menschen mittels Musik in höhere Sphären.

Kostenbeitrag: 25 € / 20 € | Schüler und Studierende 10 €
Kartenvorverkauf: Brencher Buchhandlung Wilhelmshöhe, Wilhelmshöher Allee 273 34131 Kassel, Tel. 0561 /35643
Veranstalter: Kasseler Bachchor e.V.

Sonntag, 30. April 2017   19.30 Uhr   Konzert

TRIO GAON
Jehye Lee, Samuel Lutzker, Tae-Hyung Kim

J.S. Bach: Chaconne d-Moll aus Partita Nr. 2 für Violine BWV 1004    
L. v. Beethoven: Klaviertrio D-Dur Op. 70, Nr. 1 (Geistertrio)
F. Schubert Klaviertrio Es-Dur op. 100

Das TRIO GAON gründete sich mit der Idee, drei Musiker mit völlig verschiedenen kulturellen Hintergründen und Persönlichkeiten zusammen zu bringen, um daraus eine harmonische Einheit mit einer gemeinsamen Vision zu formen. Der Name des Trios, das koreanische Wort „Gaon“ (가온), veranschaulicht diese Vision und hat zwei Bedeutungen: zum einen „Mittelpunkt der Welt“, es kann aber auch bedeuten: „Wärme erschaffen“. Die Musiker möchten diese beiden Aspekte auf die Konzertsituation beziehen, in der sie in diesem Augenblick in der Musik den Mittelpunkt der Welt finden, und durch die Energie der Musik zwischenmenschliche Wärme und Empathie vermitteln.
Das Konzert findet statt im Rahmen des 16. Kasseler Jugendsymposions.

Kostenbeitrag: 15 € | ermäßigt 10 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800
Veranstalter: Lehrerseminar für Waldorfpädagogik, Bildungswerk Beruf und Umwelt e.V., Jugendsymposium

Freitag, 28. April 2017   19.30 Uhr   Vortrag

Impfen – Pro und Contra

Wollen wir unser Kind impfen lassen? Wenn ja, wann und gegen welche Krankheiten? Vor diesen Fragen stehen Eltern schon bald nach der Geburt ihres Kindes. Immer neue Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), die Rücknahme von Einzelimpfstoffen und die Diskussionen über eine Impfpflicht verunsichern Eltern und erschweren eine freie, individuelle Impfentscheidung. Wie wirken sich Impfungen auf den kindlichen Organismus und seine Entwicklung aus? Und: Welchen Sinn kann das „Durchmachen“ bestimmter Krankheiten haben?

Drei renommierte Kinder- und Jugendärzte geben umfassende und unabhängige Informationen zum Nutzen der einzelnen Impfungen sowie zu Nebenwirkungen und Risiken:

Dr. Martin Hirte, Kinder- und Jugendarzt, Autor von „Impfen – Pro & Contra“
Dr. Steffen Rabe, Kinder- und Jugendarzt, Autor von „Impf-info.de“
Georg Soldner, Kinder- und Jugendarzt

Kostenbeitrag: 10 € | ermäßigt 7 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800
Veranstalter: Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (GAÄD)

Mittwoch, 29. März 2017   20.00 Uhr   Vortrag

Ich bin, der ich war; aber ich war nicht, der ich bin. Ich-Identität und Anthroposophie.

Dr. Wolf-Ulrich Klünker ist Professor für Philosophie und Erkenntnisgrundlagen der Anthroposophie an der Alanus Hochschule in Alfter/Bonn und in der von ihm gegründeten Delos-Forschungsstelle sowie der Turmalin-Stiftung tätig.

Kostenbeitrag: 8 € | ermäßigt 5 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel
© Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V.     > Diese Seite drucken    ^ Zum Seitenanfang    > Startseite