25 Jahre Anthroposophisches Zentrum Kassel

15. bis 17. September 2017

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens feiert das Anthroposophische Zentrum vom 15. - 17. September 2017 vor der Maxime

„von Gestern wissen – im Heute stehen – die Zukunft wollen“.

Der Anlass bietet ausreichend Gelegenheit, die Vergangenheit zu würdigen, der Fokus aber wird auf das Heute und das zukünftige Potential gerichtet sein. Mit der Unterstützung durch starke Partner richtet sich der Blick auf gesellschaftliche, politische, ökonomische, medizinische und ökologische Gegenwartserscheinungen. Wo im Prozess des gemeinschaftlichen Schaffens Handlungsimpulse gefunden werden, soll der Grundstein für – vielleicht wieder 25 Jahre – des gemeinsamen Gestaltens und Wirkens gelegt werden.

 

CAFÉ GESTERN
Freitag, 15. September 2017

17:00 Uhr musikalischer Auftakt

Grußworte durch den Vorstand des Anthroposophischen Zentrums

Der fünfgliedrige Gründungsimpuls
Vorträge, Diskussionen und Führungen
zu den Anfängen:


•    Architektur
•    Finanzierung
•    Geografie 
•    Kunst
•    Pädagogik


19:30 Uhr öffentlicher Vortrag
documenta - Anthroposophisches Zentrum
Was bedeutet das
? |
Dr. Ellen Markgraf

 

CAFÉ HEUTE
Samstag, 16. September 2017

9:30 Uhr musikalischer Auftakt

10:00 - 16:30 Uhr 
Markt der Möglichkeiten

Angebote zu den Themenbereichen:

•    Landwirtschaft / Ernährung
•    Finanzen / Geldwesen
•    Bildung / Pädagogik
•    Medizin / Pflege / Heilpädagogik
•    Gesellschaft / Gemeinwesen


10:00 -  14:00 Uhr
Parallel dazu Vorträge, Diskussionen und Impulse zu den einzelnen Themen im Wechsel

Akteure:
AG-Grundeinkommen-Kassel | Anthroposophische Gesellschaft | Albert Kolbe Heim  | Berufsbildendes Gemeinschaftswerk Kassel | Bürgerblüte | die drei | Eschenhof | Freie Waldorfschule Kassel | Gesundheitszentrum Marbachshöhe | GLS Bank | Hof Hauser | info3 | Institut Lauterbad | Jean Paul Schule Kassel | Kirchhof | Lehrerseminar für Waldorfpädagogik | Patienteninitiative Kassel  | Rudolf Steiner Institut | stArt international | Sterntaler | Werkhof am Park Schönfeld | Waldhof | Yep

 

CAFÉ MORGEN
Samstag, 16. September 2017


14:30 - 15:15 Uhr öffentlicher Vortrag
"Dialogfähigkeit und interkulturelle Kompetenz als unabdingbare Notwendigkeit im 21. Jahrhundert"  | Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl

15:15 - 16:15 Uhr
Workshops
u.a. "Umgang mit Diversität", "interkulturelle Musikarbeit", "Missverständnisse und Fehldeutungen", "praktische pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Geflo- henen", "FluchterLeben – öffentliche Probearbeit", "Poetisch-Musikalisches aus der Welt" usw.

16:45 - 18:15 Uhr Workshops

18:15 - 18:45 Uhr Plenum

20:00 Uhr öffentlicher Vortrag
„Unterwegs" - zur Menschlichkeit Flucht, Entwicklung und gesellschaftliche Veränderung heute | Gerald Häfner


Sonntag, 17. September

10:00 - 10:45 Uhr interkulinarischer Auftakt

10:45 - 13:15 Uhr
Open Space Makers - Open Maker Spaces  -
Sozialkünstlerisch-Zukünftiges mit Prof. Shelley Sacks, Rita Eckart, Myrtha Faltin, Elisabeth Wutte und Terricafo

13:15 - 13:40 Uhr Abschlussplenum

13:40 - 14:00 Uhr Abschluss Jubiläumsfeier

von Gestern wissen - im Heute stehen - das Morgen wollen

 

 

Logos Teilnehmner und Sponsoren

 

© Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V.     > Diese Seite drucken    ^ Zum Seitenanfang    > Startseite