Veranstaltungen – Rückschau 2019


Sonntag, 20. Januar 2019   11.30 Uhr   

Ausstellungseröffnung
 

 

Blickwinkel: Licht und Schatten

Leitung: Sabine Große, Kassel

Fotograf*innen:
Klaus Biermann, Heinz-Wilhelm Bürks, Marianna Burger, Eva Feyerabend, Reinhold Kilbinger, Erika Koop-Staude, Stefan Reiter, Marcel Sachelli, Walter Schartel, Horst Schmier, Debora Schmidt, Florian Schmidt, Dorle Thiel, Bernhard Tollkötter

“Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen.” – Leo Tolstoi

Die Fotografie trägt schon im Namen, dass sie so sehr wie kein anderes Medium von der Auseinandersetzung mit Licht und Schatten lebt. Das "Zeichnen mit Licht" fasziniert bereits seit Jahrhunderten Künstler und Betrachter gleichermaßen. 14 Fotograf*innen aus Kassel und Umgebung haben sich über einen Zeitraum von zwei Jahren intensiv mit dem Thema "Licht und Schatten" auseinandergesetzt und seine Vielschichtigkeit mit der Kamera eingefangen.

Einführung: Dr. Ellen Markgraf, Kassel
Musik: Obertonmusik auf dem Kontrabass, Uli Große, Kassel

Ausstellungsdauer: 20.01. – 15.03.2019
Öffnungszeiten: Mo. – Do. 9.30 – 16.00 Uhr, Fr. 9.30 – 13.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden willkommen


Dienstag, 12. Februar 2019   20.00 Uhr   

Bildervortrag
 

 

Das Wirken der Rosenkreuzer für den Bergpark Wilhelmshöhe

Wolfgang Noack, Kassel

Die Einzigartigkeit der Gestaltung des Bergparks gründet sich auf tiefe Einsichten in den Zusammenhang zwischen Mensch und Kosmos. Es sind rosenkreuzerische Motive, die hier im Park sichtbar werden, und die dem Besucher die Möglichkeit eröffnen, sich und die Welt neu zu entdecken. Der Vortrag zeigt einige dieser Motive auf, wie der Bergpark mit anderen Augen gesehen und neu „geschaut“ werden kann.

Wolfgang Noack ist Gärtnermeister, selbständig tätig und unterrichtet im Gartenbau und Astronomie. Er durchlief eine bio-dynamische Ausbildung in Järna und arbeitete heilpädagogisch in Finnland. Sein Hauptthema ist die Schulung von Wahrnehmung und Erkenntnis (Grundausbildung Substanzerkenntnis bei Ilse Müller sowie aktiv im Bereich Bildekräfteforschung). Zu den Rosenkreuzern gelangte er über die Dendrologie im Bergpark Wilhelmshöhe.el

Kostenbeitrag: 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich


Mittwoch, 13. Februar 2019, 11.30 Uhr bis Freitag, 15. Februar, 13 Uhr  

Informationsveranstaltung
 


 

Ausbildung zur Sozialassistenz: BewerberInnentreffen

ausgerichtet von KollegInnen des Rudolf Steiner Instituts für Sozialpädagogik Kassel e.V.

Ist die Ausbildung zum/zur SozialassistentIn für mich das Richtige – oder nicht? Was macht die Ausbildung am Rudolf Steiner Institut besonders? Diesen Fragen gehen wir gemeinsam nach: Im Austausch mit DozentInnen und Auszubildenden lernen Sie uns und wir Sie in entspannter Atmosphäre kennen.

Kostenbeitrag: 44 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung)

Bitte bewerben Sie sich vorab beim Veranstalter, alle Informationen auch unter www.steiner-institut.eu/sozialassistenz oder telefonisch unter 0561 / 9 30 88-30
Veranstalter: Rudolf Steiner Institut für Sozialpädagogik Kassel e.V. (im 1. OG. des Anthroposophischen Zentrums) | E-Mail: info@steiner-institut.eu



Samstag, 16. Februar 2019   19.30 Uhr   

Fußball-Vortrag
 

 

11Freunde live – Köster & Kirschneck lesen vor und zeigen Filme

Die 11FREUNDE-Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Land. Temporeich, humorvoll und immer auf Rasenhöhe erzählen und zeigen die beiden Lustiges, Wissenswertes und Skurriles aus der Welt des Fußballs.

Kostenbeitrag: VVK 16 € zzgl. Gebühren bei www.nurguteleute.de oder www.eventim.de und deren VVK-Stellen z.B. HNA Kartenservice 0561 / 203-204 
Veranstalter: nurguteleute Veranstaltungsbüro, Warburg
mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums



Dienstag, 19. Februar 2019   20.00 Uhr   

Vortrag und Gespräch
 

 

Der anthroposophische Schulungsweg basierend auf Rudolf Steiners
»Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?«

Alan Mullen, Kassel
 
Alan Mullen studierte Mathematik an der Universität Berkeley, Kalifornien, und dann am Priesterseminar der Christengemeinschaft, Stuttgart. Er war zwei Jahre Oberstufenlehrer an der Rudolf Steiner-Schule, New York City, und arbeitet seitdem in unterschiedlichen IT-Bereichen. Seit 23 Jahren ist er SAP-Software-Entwickler und Berater in Kassel und seit 47 Jahren aktives Mitglied der Anthroposophischen Gesellschaft.

Eintritt frei – Spende willkommen | Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

Mittwoch, 27. Februar 2019   20.00 Uhr   

Vortrag mit Lichtbildern
 

 

Jachin und Boas – »Zwischen Beiden ist das Leben«

Dr. Stephan Stockmar, Biologe, Kulturwissenschaftler und Publizist, Frankfurt am Main
 
Von der Metamorphose der Paradiesesbäume
Die beiden Säulen vor dem Salomonischen Tempel, Jachin und Boas, sind von einem Geheimnis umgeben. Sie hängen mit der Vergangenheit des Menschen ebenso zusammen wie mit seiner Zukunft und tauchen im Laufe der Geschichte in sich wandelnder Bedeutung immer wieder auf. Rudolf Steiner hat sie 1907 bei der künstlerischen Ausgestaltung des Saales für den Münchner Kongress der Theosophischen Gesellschaft neu ergriffen. Die Schwellen des Lebens bezeichnend, menschheitlich wie individuell, fordern sie auf immer wieder neue Weise dazu heraus, die Mitte auszubilden. Ihre Metamorphose „zu erklären“ (Goethe) gelingt nur vom Menschen aus – und bleibt immer ein Versuch.

Kostenbeitrag: 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

 


27. Februar – 1. März 2019
Mittwoch, 15 Uhr bis Freitag, 18 Uhr 

Informationsveranstaltung
 

 

Ausbildung zum/zur ErzieherIn: BewerberInnentreffen

ausgerichtet von KollegInnen des Rudolf Steiner Instituts für Sozialpädagogik Kassel e.V.

Im Austausch zum Thema: „VERWANDELN – Was ich werden will?“ wollen die Auszubildenden und die DozentInnen Sie kennen lernen.
Kostenbeitrag: 56 € (inkl. Verpflegung und Übernachtung)

Bitte bewerben Sie sich vorab beim Veranstalter, alle Informationen auch unter www.steiner-institut.eu/sozialpaedagogik/ oder telefonisch unter 0561 / 9 30 88-30
Veranstalter: Rudolf Steiner Institut für Sozialpädagogik Kassel e.V. (im 1. OG. des Anthroposophischen Zentrums) | E-Mail: info@steiner-institut.eu

  

Fr 1. und Sa 2. März 2019
Freitag, 20.00 Uhr: Vortrag | Samstag, 9.00 – 13.00 Uhr: Seminar




Bodenfruchtbarkeit – Damit wir den Boden nicht unter den Füßen verlieren!
Gesunde Ernährung braucht gesunden Boden

Mathias Forster, Arlesheim, Stiftungsrat und Geschäftsführer Bio-Stiftung Schweiz,
Projektleitung Bodenfruchtbarkeitsfonds

Der Schlüssel zur Sicherung der Welternährung ist fruchtbare Erde. Sie bietet die Voraussetzung für das Wachstum von Pflanzen, leistet einen unverzichtbaren Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt. Von daher sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass wir Menschen den Boden vor Vergiftung und anderen Formen nachhaltiger Schädigung schützen. Doch die Realität sieht derzeit ganz anders aus. Großflächig und in rasanter Geschwindigkeit geht die Bodenfruchtbarkeit zurück, auch tendenziell im Biolandbau.

Eine gesunde Ernährung bleibt uns aber nur dann gesichert, wenn fruchtbare Böden dauerhafte Pflanzenerträge gewährleisten können.

Vortrag und Seminar wollen aufzeigen, was wir als einzelne Menschen tun können, um geeignete Maßnahmen zum Erhalt und Aufbau von Bodenfruchtbarkeit durchzuführen.

Kostenbeitrag: Vortrag 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Seminar 20 € / ermäßigt 15 €, inkl. Kaffeepause
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

 

Fr 8. und  Sa 9. März 2019
Freitag, 20.00 Uhr: Vortrag | Samstag, 9.00 – 13.00 Uhr: Seminar



Das Kloster Odilienberg und die Mission des Ordens der Tempelritter

Manfred Göderich, Käshofen
 
Neueste geisteswissenschaftliche Forschungen lassen den Odilienberg einerseits als Zentrum des esoterischen Christentums und andererseits als Stammland des mit Parzival verbundenen Gralsgeschlechts erkennen. Außerdem ist dieser aethergeographisch bedeutende Ort wichtig für die Wirksamkeit der Tempelritter. Manfred Göderich hat ein Studium der Zoologie und Humanbiologie in Wien absolviert, ist ausgebildeter Heilpädagoge und arbeitet als Dozent und Buchautor.

Kostenbeitrag: Vortrag 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Seminar 20 € / ermäßigt 15 € inkl. Kaffeepause | Anmeldung zum Seminar bis zum 01.03.2019 beim Anthroposphischen Zentrum.
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel


 

Do 14. März 2019
Donnerstag, 18.00 Uhr: Vortrag

Bedingungsloses Grundeinkommen

Vortrag und Diskussion zum Modell des ökologischen Grundeinkommens von und mit Dr. Ulrich Schachtschneider

Das bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) wird meistens als Automatisierungsdividende oder als Armutssicherung begründet. Dies ist es zweifelsohne.

Es bringt Zeitwohlstand zum ökologisch verantwortlichen Agieren und zum Ausprobieren alternativer Lebensstile. Und durch seine Basis-Lebenssicherheit fördert es den Prozess des angstfreien Wandels von der Haben- zur Seins-Orientierung, in und außerhalb der Erwerbsarbeit.
Dr. Ulrich Schachtschneider ist Dipl.-Sozialwissenschaftler in der Fachrichtung Umweltpolitik/-planung
Lehrkraft an Fachschulen und Berufsfachschulen
sowie Dipl.-Ing. Maschinenbau Fachrichtung Energietechnik
Stahlbetonbauer

Veranstalter: AG Bedingungsloses Grundeinkommen

  


Di 19. März 2019
Dienstag, 20.00 Uhr: Vortrag




Bäume an Orten der Kraft

Guntram Stoehr, Freier Architekt und Buchautor, Freiburg

Guntram Stoehr beschäftigt sich seit 20 Jahren intensiv mit der Wirkung von Kraftfeldern der Landschaft. Er vermittelt sein tiefes Erfahrungswissen in geomantischen Reisen und Seminaren als Leiter von Geomantie-Ausbildungen sowie als Autor mehrerer Bücher.

Kostenbeitrag: 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)

Vom 9. bis 11.09.2019 findet in und um Kassel das Baum-Seminar „Bäume an Orten der Kraft“ statt. Es ist als Bildungsurlaub anerkannt. Information und Anmeldung unter: www.architektur-geomantie.com

  

 
Fr 22. und Sa 23. März 2019
Freitag, 20.00 Uhr: Vortrag | Samstag, 9.00 – 13.00 Uhr: Seminar



Vortrag: Die »Ich bin«-Worte im Johannes-Evangelium – Neueste Erkenntnisse aus jahrzehntelangen Übersetzungsarbeiten
Seminar: Die Beziehung der »Ich-bin«-Worte zum Grundsteinspruch von Rudolf Steiner

Bernd Lampe, Steinhausen

Vom Wirken des Christus-Impulses bis ins 21. Jahrhundert sprechen die Veröffentlichungen von Bernd Lampe. An diesem Reichtum werden wir durch das Okular des Johannes-Evangelium und der Grundsteinmeditation teilnehmen. Bernd Lampe ist in Hamburg geboren, studierte dort, in Freiburg und Straßburg Germanistik, Geschichte, sowie Sprachwissenschaften. Seine Lebensarbeit gilt Wolfram von Eschenbach und dem Werk des Evangelisten Johannes. Außerdem war er als Lehrer, Dozent und Dramaturg tätig und schrieb vier Theaterstücke; zuletzt wurde sein Schauspiel 'Kaspar Hauser in Treblinka' 2012 in Paris in französischer Übersetzung aufgeführt. - Zur Zeit lebt er mit seiner Frau, seiner steten Mitarbeiterin, nah der friesischen Nordseeküste.

Kostenbeitrag: Vortrag 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Seminar 20 € / ermäßigt 15 € inkl. Kaffeepause | Anmeldung zum Seminar bis zum 18.03.2019 unter Tel.: 0561 / 68 180
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

 

  
Fr 29. und Sa 30. März 2019
Freitag, 20.00 Uhr: Vortrag | Samstag, 9.00 – 13.00 Uhr: Workshop



Bothmer Gymnastik – ein spirituell, westlicher Ansatz für eine neue Bewegungskultur
Ein Weg zur inneren Freiheit!

Adrian Constantinescu, Kassel

Die Bothmer®Gymnastik wurde in den 20er Jahren von Fritz Graf von Bothmer entwickelt. Ihre Besonderheit liegt in ihrem neuartigen Verständnis des Raumes, welches über die gewohnte Vorstellung der Dreidimensionalität hinaus geht. Durch eine Reihe von gezielten, rhythmischen und kraftvollen Übungen, spricht sie den ganzen Menschen an. Eine lebendige Darstellung der Hintergründe am Freitag wird am Samstag durch die Möglichkeit der direkten Erfahrung ergänzt.
Für den Workshop bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen.

Kostenbeitrag: Vortrag 8 € / ermäßigt 5 € | Workshop 20 € / ermäßigt 15 € | bei vorheriger Anmeldung zum Workshop ist der Besuch des Vortrages im Workshoppreis enthalten | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Anmeldung zum Seminar im Anthroposophischen Zentrum.
Es sind noch Plätze frei! Sie können sich anmelden unter: Tel. 0561 930 88-0 – Bitte ggf. Nachricht auf Anrufbeantworter hinterlassen; wir merken Sie dann vor.

  

  

Di 2. April 2019
Dienstag, 20.00 Uhr: Vortrag |   Veranstaltungsreihe LEBENSWELTEN 




Kinder- und Jugendbauernhof im Wesertor –
Einblicke in einen Offenen Spielraum

Dr. Catarina von Schwerin, Kassel

Was ist ein „Kinderbauernhof“ und was wird dort gemacht? Wer kommt dorthin und brauchen wir einen solchen Platz? Der Vortrag beantwortet diese und weitere Fragen und bietet Einblicke in die (offene) Arbeit auf dem Hof mit Kindern und Tieren.

Kostenbeitrag: 4 € / ermäßigt 1 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)

 

 
Sa 6. April 2019
18.30 Einführung | 19.30 Uhr Konzert



Kirschblüte, Bambus, Wind:
Japanische Flötenmusik und Lyrik

Ute Schleich – Flöten
Yuki Tsutsui – Rezitation
 

Kirschblüte wie Frühling in Japan
Bambus allgegenwärtig und Thema der ältesten traditionellen Melodie "Kokiriko"
Wind als "Music of the Winds" des japanischen Komponisten Somei Satoh

Dies deutet die Erlebnisse dieses Konzertabends an, der Ihnen Japan ans Herz legen wird mit Tönen und Gedichten. Freuen Sie sich auf Überraschungen und Informationen zu Musik, Lyrik und Lebensart im Reich der aufgehenden Sonne.

Die Blockflötistin Ute Schleich, die sich intensiv mit japanischer Flötenmusik beschäftigt, gestaltet den Abend mit traditionellen Melodien, den sog. Min'yos, und spielt neben berühmter traditioneller Kunstmusik aus den 17. und 19. Jahrhundert auch japanische Werke des 20. Jahrhunderts.
Yuki Tsutsui, in Kassel lebende Japanerin, spricht über traditionelle und moderne japanische Lyrik und rezitiert sie auf Japanisch und Deutsch.

Eintritt 12 € | ermäßigt 7 €
Veranstalter: Zentrum für Interkulturelle Musik e.V.
kontakt@zentrum-fuer-interkulturelle-musik.de

 

  

3. Mai 2019
Freitag, 19.30 Uhr: Vortrag
 


 
Mysterium Stoffwechsel und seine Entgleisungen –
Bewusste Lebensführung ist Diät


Martin-Günther Sterner, Klinikum Niederlausitz in Lauchhammer

Die Gestaltung der Lebensführung kann für alle Ebenen unserer menschlichen Natur eine zentrale diätetische Bedeutung gewinnen, gibt es doch kaum eine Erkrankung, die nicht in einem inneren Zusammenhang mit den geheimnisvollen Kräften und Prozessen unseres Stoffwechsels stünde - umso mehr, wenn diese den Stoffwechsel selbst betreffen.


Kostenbeitrag: 10 € / ermäßigt 8 € (für Schüler, Studenten, Rentner) | Karten nur an der Abendkasse
Veranstalter: GAÄD – Öffentlicher Vortrag innerhalb der Ostertagung der Gesellschaft Anthrop. Ärzte Deutschlands e.V.

  
   

5. Mai 2019
Sonntag, 18.00 Uhr: Vortrag
 


 
Dr. Mark Benecke – Serienmord


Der Kriminalbiologe widmet sich auf skurrile bis teilweise eklige Weise spannenden Fragen, die man manchmal lieber nicht beantwortet haben möchte: Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel? Folgen Sie ihm in eine schockierende und faszinierende Welt. Durch Beneckes Analyse verschiedener Insekten, die auf Leichen gefunden wurden, konnte schon unzähligen Verbrechern weltweit das Handwerk gelegt werden. Hier bekommt der Zuschauer nun einen Einblick in die Arbeit eines der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalbiologen der Welt. ….. nichts für schwache Nerven.r

Die Gestaltung der Lebensführung kann für alle Ebenen unserer menschlichen Natur eine zentrale diätetische Bedeutung gewinnen, gibt es doch kaum eine Erkrankung, die nicht in einem inneren Zusammenhang mit den geheimnisvollen Kräften und Prozessen unseres Stoffwechsels stünde - umso mehr, wenn diese den Stoffwechsel selbst betreffen.


Kostenbeitrag: VVK 28 - 24 € zzgl. Gebühren bei www.reservix.de oder www.eventim.de
und deren VVK-Stellen z.B. HNA Kartenservice 0561 / 203-204 |
Kassel Marketing GmbH 0561 / 70 77 07 | Tourist- und Kurinformation im Bahnhof Wilhelmshöhe 0561 / 34 054
Veranstalter: Gigolo Enterprises Ltd., Berlin
mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums



 

Fr 10. und Sa 11. Mai 2019
Freitag, 20.00 Uhr: Vortrag | Samstag, 9.00 – 13.00 und 14.30 – 17.00 Uhr: Seminar


 

Die übersinnliche Wahrnehmung und ihre Vorstufen

Frank Burdich, Dipperz
 
Einführungsvortrag und Wahrnehmungsseminar mit Frank Burdich, spiritueller Forscher und Dozent, Geschäftsführer der Gesellschaft für angewandte Geistesforschung mbH, Dipperz
 
Kostenbeitrag: Vortrag 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Seminar 35 € / ermäßigt 25 € incl. Kaffeepause
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

 

 

Sa 11. Mai 2019
Samstag, 17.00 Uhr: Konzert


 

Konzert der hessischen Landespreisträger Jugend musiziert 2019

Die Preisträger des 56. hessischen Landeswettbewerbs Jugend musiziert 2019 präsentieren Beiträge aus verschiedenen Kategorien wie Streich- und Blasinstrumente, Klavier-Kammermusik, Zupfensemble, Alte Musik u. a.
 
Eintritt frei
Veranstalter: Landesmusikrat Hessen e. V. – www.landesmusikrat-hessen.de
mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums

 

 

Sa 18. Mai 2018
Samstag, 10.00 – 12.30 Uhr, Seminar
 

 

Gesund durch Lachen

Hermann Bulle, Kassel
 
Neben Informationen über die Idee, die Hintergründe und die Geschichte des Lachyoga steht bei diesem Seminar die Praxis des gemeinsamen Lachens im Vordergrund. Lachen ist die fröhlichste Gesundheitsvorsorge!
 
Kostenbeitrag: 30 € | Anmeldung bis zum 16.05.2018 beim Veranstalter
Veranstalter: Hermann Bulle | 0561 / 73 99 35 88 | E-Mail: Herman.Bulle@gmx.de