Rückblick – Veranstaltungen 2017

Dienstag, 18. Dezember 2018   16.00 Uhr   Aufführung

Die Zauberflöte
Solisten der Prager Kammeroper, Melinda Thompson

 

Diese wunderschöne Version des Opernklassikers ist nicht nur ein ausgezeichneter Einstieg in die Welt der Oper, sondern gleichzeitig frische und humorvolle Unterhaltung. Für große und kleine Kinder geschaffen, doch keineswegs kindisch! Die schimmernden Stimmen der Prager Kammeroper verzaubern das Publikum mit den berühmtesten Arien und Ensembles dieses Meisterwerks. Die Schauspielerin Melinda Thompson erzählt als „Hohe Priesterin Isira“ die Handlung in leicht verkürzter, klarer, verständlicher Weise, mit Witz und Charme. Dauer: 2x38 min plus 20 min Pause, geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

  

 .

Kostenbeitrag: VVK ab 20,30 € / ermäßigt ab 15,20 € incl. Gebühren bei www.adticket.de und deren VVK-Stellen z.B. HNA Kartenservice 0561 / 203 -204 | Tourist- und Kurinformation im Bahnhof Wilhelmshöhe 0561 / 34 054
Veranstalter: Veranstalter: Go 2 convent GmbH, Ludwigsburg, mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums

Dienstag, 18. Dezember 2018   20.00 Uhr   Comedy

Witz vom Olli
Olliver Gimber

Angefangen hat alles in einer privaten WhatsApp-Gruppe in der der Malermeister Oliver Gimber alias Olli seinen Kumpels in der ganzen Welt regelmäßig ein Video von sich in dem er einen Witz erzählt, zuschickte. Die Szene ist immer gleich: Olli setzt sich ins Auto, Handy aufs Armaturenbrett und los geht's. Jetzt live auf der Bühne: über 3 Stunden Programm getreu Ollis Motto “Planlos die Nacht”. Und das beste: Jeder kann Olli persönlich kennenlernen, denn Olli wäre nicht Olli, würde er nach dem Auftritt einfach hinter der Bühne verschwinden. Jeder bekommt sein Selfie und sein Autogramm.

Kostenbeitrag: VVK ab 29 € zzgl. Gebühren bei www.adticket.de und deren VVK-Stellen z.B. HNA Kartenservice 0561 / 203 -204 | Tourist- und Kurinformation im Bahnhof Wilhelmshöhe 0561 / 34 054
Veranstalter: Veranstalter: Go 2 convent GmbH, Ludwigsburg, mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums

Samstag, 15. Dezember 2018   14.00 Uhr   Aufführung

Der Froschkönig, ein Märchen der Brüder Grimm

Sanstag, 15.12.2018,  14:00 Uhr
Sonntag 16.12.2018, 13.00 Uhr (erste Aufführung) und 16.30 Uhr (zweite Aufführung)

Der Froschkönig, ein Märchen der Brüder Grimm

Ticketinformationen unter Tel. 0561 / 970 23 39 (Mittwochs 10.00 – 13.00 Uhr)

Veranstalter: Deutsche Bahn Sozialwerk, Kassel, mit freundlicher Unterstützung des Anthroposophischen Zentrums

Dienstag, 11. Dezember 2018   20.00 Uhr   Vortrag

Conclusio zur Veranstaltungsreihe Lebenswelten mit Ausblick: Wie lassen sich Lebenswelten entdecken?
Dr. Gerhard Dittrich, Kassel

Veranstaltungsreihe  L e b e n s w e l t e n

In der Veranstaltungsreihe Lebenswelten wurden Formen wie „AllmendeLand-Projekt“ und die „Schönauer Stromrebellen“ dargestellt. Was haben diese Lebenswelten gemeinsam? Und wie kann ich selbst neue Lebenswelten entdecken und einen gesellschaftlichen (Wirk-)Raum schaffen? Dr. Gerhard Dittrich ist Geschäftsführer des Anthroposophischen Zentrums Kassel

Kostenbeitrag: 4 € | ermäßigt 1 €, Karten im Vorverkauf erhältlich *)
Eintrittspreise gesponsort von Peter Becker | Stadtaktivisten: AllmendeLand-Projekt | Bürgerblüte | Essbare Stadt | Interkomm Region Kassel
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Veranstaltungsreihe: LEBENSWELTEN

Sonntag, 9. Dezember 2018   15.00 Uhr   Aufführung

Benefiz-Veranstaltung: Tanzen für die Hoffnung
Bühnenprojekt

Der Erlös des Abends unterstützt die Arbeit mit behinderten Menschen in Nadeshda (Kirgistan).

Kostenbeitrag: Eintritt frei, Spenden willkommen
Veranstalter: Rudolf Steiner Institut Kassel
Karma-Praxis
Zum übenden Umgang mit Schicksalsfragen

Samstag, 01. und  Sonntag, 02. Dezember 2018
Beginn Samstag, 14:30 Uhr

Eine offene Werkstatt – Tagung in Kassel


Konflikte, Zerwürfnisse, Ausgrenzungen, Verletzungen und Missverständnisse, aber auch Zuneigung und unterstützende Hingabe prägen immer wieder unser soziales Leben. Woraus entstehen sie? Was macht die Begegnung mit dem Anderen oft schwierig? Zunehmend wird das menschliche Miteinander, die Zusammenarbeit, die Gemeinschaftsbildung zu einem Prüfstein für gegenseitige Anerkennung, Toleranz, Menschenwürde, Heilungs- und Friedensfähigkeit. Die Sehnsucht nach Zusammenhalt und Vernetzung wächst. Sozial-Media und Partnervermittlungen haben Hochkonjunktur. Wie aber entsteht ein tieferes Verständnis darüber, wer der andere Mensch ist und was ich wirklich mit ihm zu tun habe?

Flyer mit detailliertem Programm und Preisen hier Download

 

Kostenbeitrag: Tagungsbeitrag ist 80.- Euro pro Person, ermäßigt (Studenten, Arbeitslose, Bedürftige) Euro 40.- pro Person | Bewirtungskosten siehe Flyer.
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland e.V.

Freitag, 23. November 2018   19.30 Uhr   Vortrag

Burnout – Symptom der Gegenwart
Ursachen, Folgeerkrankungen und Lösungsansätze
Dr. Markus Peters, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren, Bordesholm

Dr. Markus Peters hält international Vorträge und gibt Seminare zur komplementärmedizinischen Therapie von Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Leistungsfähigkeit und Stressbewältigung in Unternehmen u. v. m.

Kostenbeitrag: 10 € / ermäßigt 8 € | Karten an der Abendkasse
Rückfragen an Patienteninitiative Kassel e.V. | 0561 / 68 782 | E-Mail: info@patienteninitiative-kassel.de | www.patienteninitiative-kassel.de
Veranstalter: GAÄD, DtGAP - Öffentlicher Vortrag innerhalb der Ärzte-Therapeutentagung der Gesellschaft Anthrop. Ärzte Deutschlands

Dienstag, 20. November 2018   20.00 Uhr   Vortrag

Kommunrard*innen aus dem Interkomm-Netzwerk Region Kassel erzählen vom ihrer "Kommune"
Kommunrard*innen aus dem Interkomm-Netzwerk Region Kassel

Veranstaltungsreihe  L e b e n s w e l t e n

In der Region Kassel gibt es derzeit sechs politische Kommunen, die sich zum Interkomm-Netzwerk Region Kassel zusammen geschlossen haben: die Kommune Niederkaufungen (seit 1986), die Villa Locomuna in Kassel (seit 2000), die gASTWERKe in Escherrode (seit 2007), die Kommune Lossehof in Oberkaufungen (seit 2012), der Lebensbogen auf dem Dörnberg (seit 2015) und die Mensch*Meierei in Witzenhausen (seit 2017). Alle Gruppen basieren auf den Grundsätzen "Gemeinsame Ökononmie" und "Konsens bei der Entscheidungsfindung" und sind Teil des KommuJa-Netzwerkes der politischen Kommunen. Im Laufe der Jahre haben sich die sechs Gemeinschaften immer mehr vernetzt und gemeinsame Projekte auf den Weg gebracht. Darüber hinaus haben wir nicht die eine gemeinsame Grundsatz-Vision, aber wir teilen viele Ideen in unseren Köpfen und Herzen , um einen alternativen Lebensentwurf zu entwickeln.

Kostenbeitrag: 4 € | ermäßigt 1 €, Karten im Vorverkauf erhältlich *)
Eintrittspreise gesponsort von Peter Becker | Stadtaktivisten: AllmendeLand-Projekt | Bürgerblüte | Essbare Stadt | Interkomm Region Kassel
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Veranstaltungsreihe: LEBENSWELTEN

Freitag, 16. November 2018   20.00 Uhr   Vortrag

Kaspar Hauser und die Wahrung des künftigen Menschen
Die erfüllte Mission des Kindes von Europa
Eckart Böhmer, Ansbach

Eckart Böhmer ist Intendant der von ihm gegründeten Kaspar-Hauser-Festspiele in Ansbach, Regisseur, Verfasser von Theaterstücken und Vortragsreisender.

Kostenbeitrag: 8 € / ermäßigt 5 € | Karten im VVK im Haus erhältlich *)
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Veranstalter: Anthroposophische Gesellschaft, Zweig Kassel

Dienstag, 13. November 2018   20.00 Uhr   Vortrag

Die Schönauer Stromrebellen und die Energiewende
RA Dr. Peter Becker, Kassel

Veranstaltungsreihe  L e b e n s w e l t e n

Die Schönauer wollten keinen Atomstrom mehr. Sie kauften die Stromversorgung zurück. Pro und Contra: Sieg im Volksentscheid, aber die Kraftwerke Rheinfelden verlangen zuviel für das Netz. Die Bürger setzen sich vor Gericht durch. Die Elektrizitätswerke Schönauf eG (EWS) wird gegründet und beflügelt die Energiewende. Was können wir heute von EWS lernen?

Ein Vortrag von einem der dabei war. Er vertrat EWS erfolgreich gegen die Kraftwerke Reinfelden. Mitgünder der Kanzlei für Energierecht BeckerBüttnerHeld (BBH) mit über 500 Mitarbietern heute.

Kostenbeitrag: 4 € | ermäßigt 1 €, Karten im Vorverkauf erhältlich *)
Eintrittspreise gesponsort von Peter Becker | Stadtaktivisten: AllmendeLand-Projekt | Bürgerblüte | Essbare Stadt | Interkomm Region Kassel
Ticket-Vorverkauf: Anthroposophisches Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, 2. OG „Grüne Theke“, Mo-Fr 10-13 Uhr & Mo–Do 14–16 Uhr
Veranstaltungsreihe: LEBENSWELTEN
© Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V.     > Diese Seite drucken    ^ Zum Seitenanfang    > Startseite