Kursprogramm

Arbeitskreis

montags, 10.00–11.30 Uhr
Beginn: 19. August 2019, letzter Termin 16. Dezember

Offener Gesprächskreis zu „Der Zusammenhang des Menschen mit der elementaren Welt"

10 Vortag von Rudolf Steiner in den Jahren 1912, 1913 und 1914

Wir lesen die Vorträge abschnittsweise und versuchen, uns das Gelesene im Gespräch gründlich zu erarbeiten. Zu Beginn finden jeweils 10 Minuten Eurythmie statt.  Die sogenannten "Nebenübungen" Rudolf Steiners wenden wir auf das Gespräch bezogen an.
Herzlich willkommen.


(Pause in den Herbstferien)
Kostenbeitrag: 25,– €

In gemeinsamer Verantwortung – Ansprechpartner:
M. Carbajal-de Küllmer (0561/31 59 96), U. Krause (0561/1 59 35), I. Werner (0561/3 59 66)

  

 


Geometrie + Eurythmie

montags, 19.00 – 20.30 Uhr
Fünf Termine: 26. August | 23. September | 21. Oktober | 18. November | 16. Dezember

 
Zur rechten ZEIT am rechten ORT – Stufen der Vergegenwärtigung

 
Der umstülpbare Würfel von Paul Schatz (1898-1979) bietet die Möglichkeit eines qualitativen Zugangs, sich Raum und Zeit eurythmisch zu erschließen.
Paul Schatz regte an, die Geometrie nicht nur verstandesmäßig zu betreiben, sondern im Sinne einer „Mathesis Novalis“ das künstlerische Empfinden in sie einfließen zu lassen, wodurch eine Verbindung von Formwissen und Formfühlen angestrebt wird. Von dem Schatz´schen Würfel mit seinem rhythmisch-pulsierenden Umstülpungsgürtel gehen fruchtbare Wirkungen aus, die wir für ein tiefergehendes Raum- und Zeiterleben anstreben. Wir sind der Überzeugung, dass auf der Grundlage geometrisch geschulten Denkens ausgewählte eurythmische Übungen uns bei der Vergegenwärtigung voranbringen, indem sie „…dem Denken zur Klarheit Wärme schenken und Mensch und Welt in Einheit fest verbinden“ (4. Wochenspruch im Seelenkalender).
 
Kostenbeitrag: 75 € (Ermäßigung möglich!)

Ansprechbar: Inge-Ruth Kordack | 05606 / 55 89 949 | Michael Hayn | 0561 / 86 16 815 | Barbara Petermann | 05677 / 92 29 012 | Christoph Matjak | 05601 / 4358

 

  


Bothmer-Gymnastik

montags, 19.30–20.30 Uhr
Kursbeginn:  02. September 2019

"Der Mensch bestimmt den Raum" (F. Graf von Bothmer)

ist ein ganzheitliches Bewegungstraining. Dieses Training sieht den menschlichen Körper und seine spezifische Architektur als einzigartig. In der Erwachsenen Bildung steht Bothmer® Gymnastik vor allem für Freude an Bewegung... präsent sein... sich selbst finden... das eigene Schicksal in die Hand nehmen... eine neues Verhältnis zum eigenen Körper aufbauen und alte Gewohnheiten und Muster aufbrechen. Herausforderungen begegnen und in der bewussten Erarbeitung der geistig - seelisch - körperlichen Dimension der Bewegung neue Ansätze im persönlichen und beruflichen entwickeln.
Raum für die Seele - Bewusstsein für den Geist - Entspannung für den Körper!
Vorkenntnisse nicht nötig. Einstieg jederzeit möglich.
Info: www.bothmer-movement.de 


10 Termine (nicht in den Herbstferien)

Kostenbeitrag:
80 € pro Kurs
Kursleitung: Monika Constantinescu, Bothmer-Gymnastiklehrerin, Heilpädagogin |  Telefon 0561/503 91 59 | monicon@web.de

  

  


Eurythmie

dienstags, 20.00–21.00 Uhr
Kursbeginn:  03. September 2019

Gesung durch Bewegung - Eurythmie mit Klaviermusik (live!)

Das eurythmische Gestalten eines Musikstückes spricht uns auf mehreren Ebenen an. Wir pendeln zwischen Zuhören und Bewegen, zwischen Anspannung und Lösung. Mit der Zeit ergibt sich ein harmonischer Zusammenklang zwischen dem Einzelnen und der Gruppe, zwischen persönlichem Erleben und hörbarer Musik und unseren Bewegungen. Dies lässt uns Leichtigkeit und Konzentration, Vitalisierung und Erfrischung erleben. Voraussetzung: Freude an Musik und Bewegung! Neueinsteiger sind willkommen!

Termine und Kostenbeitrag:
13 Termine | 130 € plus 30 € für Klavierbegleitung
(Ermäßigung auf Anfrage)

Kursleitung: Beate Spehr-Bechinger, Telefon 0561 / 316 81 75
E-Mail: spehr-bechinger@gmx.de
Klavier:  Nikita Kopylov

 


Malen

mittwochs, 9.30–11.30 Uhr

Experimentelles Malen und Zeichnen

Fortlaufender Kurs, für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Mit sehr verschiedenen Malmitteln und -techniken werden wechselnde Themen behandelt. Dabei wird versucht, mit Mut und Unvoreingenommenheit neue Sichtweisen und Verwandlungen zu erarbeiten.

Beginn:  11. September 2019 |
6 Termine
Pause in den Herbstferien
Kostenbeitrag:
60 € plus 15 € für. Material (für 6 Termine)
Kursleitung: Catherine Keppel, Telefon 0561/31 34 29   E-Mail: keppel.c@web.de

 

 


Maltag

am Donnerstag, 31. Oktober 2019, 10.00 - 15.00 Uhr

Workshop


An diesem Maltag wollen wir uns ein weiteres Mal einer Farbe hingeben, d. h. Wir versuchen mit der Farbe so zusammen zu leben, dass wir sie selbst in ihren geistigen Wirkungen wahrnehmen lernen. Im weiteren Malprozess können andere Farben hinzukommen.


Termin: Do. 31. Oktober 2019, 10.00 - 15.00 Uhr
Anmeldung:
bis zum 25. Oktober bei der Kurleiterin
Kostenbeitrag:
35,– €  inkl. Material, zzgl. Leinwand
Karin Leutner | 0561/88 74 88

 


Kurse Silvia Quint

donnerstags, 19.30 – 21.00 Uhr
14-tägig, Kursbeginn 12.09.2019 (im Wechsel)

Übungen zur Karma-Erkenntnis

Rudolf Steiner sagt, dass immer, wenn wir schlafen - und wenn der Schlaf nur Sekunden dauert - wir unsere früheren Inkarnationen durchlaufen.


Wie können wir in unserem Alttag eine Sensibilität entwickeln, Karma auf die Spur zu kommen.


Rudolf Steiner sagt, dass immer, wenn wir schlafen - und wenn der Schlaf nur Sekunden dauert - wir unsere früheren Inkarnationen durchlaufen.
Wie können wir in unserem Alttag eine Sensibilität entwickeln, Karma auf die Spur zu kommen.

  •  Einführung in verschiedene Techniken
  •  Wie finde ich die für mich passende Erkenntnismethode? (Aus welcher Mysterienströmung komme ich?)
  •  Wie hängen Karma- und Selbsterkenntnis zusammen?


Textgrundlage: Die Große Karma-Übung von Rudolf Steiner, Hrsg.: Jean Claude Lin, Verlag Freies Geistesleben. ISBN 978-3-7725-2712-8

Kostenbeitrag: 60 €

Silvia Quint, Rückführungstherapeutin - Germanistin, Substanzerkenntnis | 0177 72 11 709 | E-mail: maximiliane@gmx.at

  


donnerstags, 19.30 – 21.00 Uhr
14-tägig, Kursbeginn 19.09.2019 (im Wechsel)

DAS GEISTIGE IN DER MATERIE, EINE  ANNÄHERUNG

In seinem Drama „Nathan der Weise“  beleuchtet Gotthold Ephraim Lessing das Zusammenleben der Menschen verschiedener Religionen und Kulturen.

In das Zentrum dieses Werkes platzierte er die berühmte Ringparabel.

Die hatte er nicht selbst verfasst, sondern bei Bocchacio im Decamerone gefunden, der sie seinerseits in einem alten französischen Epos aufgestöbert hatte.

Ein Ring steht für eine Aufgabe, gemahnt, erinnert, verpflichtet seinen Träger, sie in der Ausrichtung seines Lebens nicht zu vergessen.

Immer ist er kostbar, der Ring. aus Gold, aber nur bei Lessing ist von einem Opal die Rede.

Wir wollen uns mit der besonderen Aktualität des Lessing`schen Werkes beschäftigen, und wahrnehmend der Frage nachgehen, warum er ausgerechnet einen Opal und nicht einen Diamanten oder einen Rubin gewählt hat.

Unsere Arbeit bestünde also zum einen in der lesend verstehenden Auseinandersetzung mit dem Text und zum anderen wollen wir uns mit Hilfe der Methode der Substanzerkenntnis dem Wesen des Opals nähern.  


Kostenbeitrag: 5 € pro Abend
Silvia Quint, Rückführungstherapeutin - Germanistin, Substanzerkenntnis | 0177 72 11 709 | E-mail: maximiliane@gmx.at

  

  


Initiativen

Bürgerblüte
Die Regionalwährung für Kassel und Umgebung

Kontakt:
Thomas Staude 0561 / 31 35 09 | E-mail: info@buergernbluete.de | www.buergerbluete.de

Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Kassel

jeden ersten Dienstag im Monat, 18.00 Uhr

Kontakt:
Anne Martina Hauckeroth-Hartmann | 0561 / 70 57 07 86
Joseph Hörtreiter 0561 / 63 389 | E-mail: bge-kasse@posteo.de

 

Patienteninitiative Kassel e. V.

Kontakt: 0561 / 68 782 | info@patientenititiative-kassel.dewww.patienteninitiative-kassel.de

 


WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN KURSEN:

Anmeldung und Zahlung der Kursgebühren:
direkt beim jeweiligen Kursleiter.

Veranstalter der Kurse:
Die Kurse werden vom Anthroposophischen Zentrum Kassel e. V. in Zusammenarbeit mit dem Zweig Kassel der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland e. V. veranstaltet.